Stets aktuelle Lieferantenerklärungen

Die Beschaffung von Lieferantenerklärungen und ihre formale Prüfung gehören mit zu den Sonderaufgaben des Einkaufs.

Der Aufwand dafür ist schwer einzuschätzen, doch sie bieten das Potenzial, die eigenen Export-Prozesse zu verbessern. Denn die enthaltenen Informationen dienen als Warenursprungsnachweise und damit z.B. als Grundlage für die Präferenzkalkulation womit sich Zollvergünstigungen in Anspruch nehmen lassen.

Voraussetzung ist allerdings, dass alle nötigen Daten vorliegen.

Langzeit-Lieferantenerklärungen (LLE)

… haben mit der Einführung des Union-Zoll-Kodex zum 01.05.2016 nun zwei Jahre Gültigkeit. Verkürzt ein Lieferant diese Dauer aus eigenem Interesse, entsteht zusätzlicher Aufwand, der die Kapazitätsplanung erschwert. Die Praxis zeigt, dass etwa 80 % an LLE fehlerbehaftet sind und eine aufwändige Klärung erfordern.

Treten Sie mit uns in Kontakt!


  E-Mail schreiben

Unser Service

Nutzen Sie die flexible Unterstützung für Lieferantenerklärungen. Unser Einkauf-Service Team besteht aus kaufmännischen und technischen Mitarbeitern, die kontinuierlich durch Zollexperten geschult werden:

  • Wir prüfen eingehende Lieferantenerklärungen formal und pflegen alle relevanten Stammdaten ins ERP-System ein, die für weiterführende Prozesse benötigt werden.
  • Sind sie fehlerbehaftet, fordern wir ausstehende Informationen bei den Lieferanten ein und klären solange wie nötig.
  • Bestehen Abweichungen zwischen lieferantenseitig gemeldeten Zolltarifnummern (ZTN) und eigener Einreihung verifizieren wir die ZTN-Klassifizierung und fordern ggf. INF4 bei Lieferanten ein.
  • Wir übernehmen bei Bedarf auch das Mahnwesen für die Rückmeldung angeforderter Lieferantenerklärungen. Hierbei kommunizieren wir mit allen Beteiligten und agieren selbstständig bis zur definierten Eskalationsstufe.

Weiterführende Informationen

Ergänzende Module

eDOC AS Referenzen (Auswahl)