eDOC AS bei der IHK Potsdam

Die IHK Potsdam lud seine Mitglieder wieder zum Zoll- und Außenwirtschafts-Stammtisch ein und wir waren als Referent vertreten. Das Motto des Treffens am 28. September lautete: Einsatz von Software vs. Handarbeit – keine Angst vor der Außenwirtschaftsprüfung.

Malte Prien, Sales Consultant bei eDOC AS, berichtete vor rund 40 Teilnehmern über unsere Erfahrungen aus Sicht des Zolltarifnummer Dienstleisters. Sein Fazit lautete: „So eine Lösung ist komplex und damit teuer. Das erzeugt hohe Erwartungen, die nicht immer erfüllt werden. Denn selbst die beste Software kann den Menschen nicht ersetzen. Essenziell ist die kompetente und gewissenhafte Einreihung in den Zolltarif.“

Der quartalsweise stattfindende Stammtisch der IHK Potsdam soll den Austausch zwischen Unternehmen, Behörden (Hauptzollamt) und Institutionen (IHK) fördern und bietet wechselnde Schwerpunkte.

 

Große Resonanz

„Der IHK Stammtisch findet reges Interesse und ist gut besucht“, resümiert Malte Prien. „Der große Kreis hat Vorteile, weil z.B. Anregungen aus vielen unterschiedlichen Perspektiven kommen.“ Angesichts des heiklen Themas wären jedoch auch vertrauliche persönliche Gespräche sinnvoll, welche eher im kleineren Kreise stattfinden. „Das bieten wir auf unserem Hamburger Zollstammtisch. Maximal 15 Personen sind zugelassen – und ausschließlich Unternehmen mit Außenhandels-Prozessen.“

 

Weitere Infos

Wenn Sie Interesse am Hamburger Zoll-Stammtisch haben, nehmen wir Sie gern in unseren Verteiler auf. Sie erhalten dann automatisch Infos zu den Terminen und Themen. Bitte schreiben Sie uns eine kurze Mail an: ed.sa1540022719-code1540022719@beir1540022719trev1540022719